fbpx

Sie haben Fragen? – Rufen Sie uns an: +43 660 8190 878

Wir bieten Ihnen die Beratung, die Sie sich wünschen.

Die richtige Silhouette

Bei der Auswahl an Brautkleidern kann einem der Überblick schnell schwer fallen, neben den vielen verschiedenen Stoffen, Materialien und Designs, gibt es auch unterschiedliche Silhouetten, jede Silhouette passt besonders gut auf einen bestimmten Figurentypen. Mit diesem Leitfaden kann der erste Schritt Richtung dem perfekten Brautkleid leichter fallen.
Unabhängig von Figurtyp, kann man mit dem richtigen Stil aus jeder Körperform das Bestmögliche herausholen.
Unabhängig von Größe oder Gewicht geht es hier um die Proportionen, da diese im Laufe deines Lebens in der Regel gleich bleiben, denn wenn wir unseren Figurtyp kennen und unseren Körperbau lernen zu lieben und zu akzeptieren, so können wir auch alle Vorzüge kennen und betonen und unsere positiven Seiten hervorheben.
Das schenkt neue Freude und Selbstvertrauen.
Damit du deinen Figurtypen kennenlernst, möchten wir dir einen Überblick über die 5 wichtigsten Figurtypen geben.

Sanduhr Figur (X-Typ)

Eine Sanduhr Figur oder auch X.Typ genannt, zeichnet sich durch einen vollen Busen, eine schmale Taille und runde Hüften aus. Meist ist die Schulterbreite gleich wie die Hüftbreite. Der klassische Sanduhren Typ wird oft als der Figurentyp mit dem Idealmaß und Sinnbild Weiblichkeit angesehen.

Generell gilt: Bei einer Sanduhr Figur passt jede Silhouette ideal, hier kommt es auf das Wohlbefinden an, ob man seine Kurven kaschieren oder hervorheben möchte.

Unser Tipp bei der Kleiderwahl:

Wenn du deine Kurven betonen möchtest, dann ist ein Meerjungfraukleid oder ein Fit&Flair Stil die Ideale Wahl, die enge Silhouette schmiedet sich an den Körper und zeigt deine schöne Form.
Fühlst du dich aber in etwas weiterem wohler empfehlen wir eine A-Linie oder eine Ballkleid Silhouette, die Hüften werden kaschiert, die schmale Taille wird betont und je nach Stil des Kleides kann man den Busen kaschieren oder. hervorhebend.

  • Das richtige Brautkleid spürt man, wenn man es anzieht. Es ist ein Moment voller Glück und Freude,  wie Liebe auf den ersten Blick. –

Dreieck/Birnen Form (A-Typ)

Bei einer A-Typ Figur, auch gerne Birnen oder Dreieck – Typ genannt, spricht man von einer Form, die sich durch ein ausladendes Becken und einem im Vergleich dazu schmalen Oberkörper auszeichnet. Die Schultern sind schmaler als die Hüften, die Taille und die Ober – & Unterschenkel sind ausgeprägter und der PO eher üppig.
Frauen mit dem Figurtyp A haben durch ihre runden Hüften eine feminine und sinnliche Silhouette.

Unsere Tipps bei der Kleiderwahl: 

Eine drappierte Taille oder eine Ballkleid Silhouette ohne Träger, welche die Hüften überdeckt und die Oberweite betont, sind eine ideale Wahl um Ober- und Unterkörpern den Einklang zu bringen.
Ein A-Linien Kleid ist die perfekte Lösung für die Umspielung der Hüften und das betonen der Oberweite.
Wenn ein Brautkleid gewählt wird, das am Oberteil betont wird, zB durch den Schnitt, auffällige Details oder Ärmel, erhält man einen idealen Kontrast und ein stimmiges Bild.

Wer allerdings seine Hüften betonen möchte, sollte zu einem Meerjungfrauenschnitt greifen,  der Figurbetonte Stil bringt alle Kurven zum vorschein.

Ovale/ Apfel Form (O-Typ)

Die O-Typ Figur zeichnet sich durch einen molligen Oberkörper aus, ein voller Busen, eine breite Taille (oft genauso Breit wie der Busen oder breiter) und ein runder Bauch. Die schmalste Stelle liegt meist direkt unter dem Bauch, Frauen mit einer O-Typ Figur haben in der Regel zierliche Beine,
Für Frauen mit einer Ovalen Körpersilhouette liegt, bei der Brautkleidersuche ein besonderer Fokus auf die proportionale Wirkung einer schmalen Taille und die Betonung des Dekolleté.

Unser Tipp bei der Kleiderwahl: Eine Empire Silhouette oder A-Linie ist perfekt für diese Figur, vorallem kombiniert mit einer Schärpe oder einem Taillenband, Asymmetrische Raffungen oder Falten verlaufend zur Taille sind eine tolle Alternative zum Taillenband. Bräute mit ovalen Figuren profitieren sehr von dem Ausschnitt des Kleides, betont man das Dekolleté, wirkt die Taille schmaler, mit einem fließenden A-Linien Rock kann man so auch ein stimmiges Gesamtbild kreieren. Meerjungfrau Silhouetten, Fit & Flair oder A-Linien Kleider mit verlängerter Taille betonen den weitesten Part des Körpers, daher sind diese Stile in der Regel eher unvorteilhaft.

Rechteckige Form (H-Typ)

Bei einer Rechteckigen Form oder auch H-Typ genannt, spricht man von einer in der Regel sportlich – androgynen Form, mit wenig Busen, einer geraden Taille und schmalen Hüften.

Schultern, Oberkörper und Hüften sind in etwas gleich groß und bilden eine Linie. Die Beine und die Arme sind meist länger und zierlicher.

Unser Tipp bei der Kleiderwahl: 

A-linie funktioniert perfekt für eine Braut, die einen süßen, sanften und romantischen Look sucht, die A-Linie passt allgemein zu den meisten Figurentypen, da sie eine schmale Mitte zaubert, fließt und je nach Stil den Oberköper ideal hervorhebt.
Wer optisch breitere Hüften bekommen möchte, sollte den Princess-Stil probieren, durch den weiten Rock wirkt die Taille schmal und die Hüfte breit. Ein Fit und Flair, das in der Taille mit Stickerei oder einem Gürtel betont wird belässt die Figur in ihrer natürlichen Form, lässt aber optisch die Taille durch den Gürtel schmaler wirken. Kombiniert man das mit einem Rückenausschnitt und beispielsweise Carmen Träger bekommt man eine weibliche und sinnliche Figur.

Cocktailfigur (Y-Typ)

Frauen mit einer Cocktailfigur oder auch Y-Typ oder Apfelform genannt, sind das Gegenstück zum A-Typ, denn hier ist der Oberkörper breiter als der Unterkörper. Typischerweise haben Frauen mit dieser Figur lange schmale Beine, eine zarte Hüfte, eine leicht geschwungene Taille, breite Schultern und ein üppiges Dekolleté.

Unser Tipp bei der Kleiderwahl:

Beides, Ball Silhouetten und weite A-Linien mit Satin oder Tüll sehen fantastisch aus. Du wirst überrascht sein, wie toll diese das Dekolleté betonen können mit V-Ausschnitten, U-Ausschnitten und trägerlosen Kleidern und durch den weiten Rock eine proportionale X-Form kreieren.
Auch zart fallende Kleider mit einem V-Ausschnitt und Spitzendetaills sind eine tolle Wahl.
Um die breiteren Schultern zu kaschieren empfehlen wir, breite Träger oder Off-Shoulder Looks zu vermeiden, da diese Stile optisch die Schultern noch breiter wirken lassen.

Jede Figur bietet Ihre Reize und Möglichkeiten
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kostenlose Anprobe-Termine

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit jedes unserer Kleider anzuprobieren

Ausführliche Beratung

Wir gehen auf Ihre Vorstellungen und Wünsche ein und finden gemeinsam mit Ihnen Ihr Traumkleid

Wir begleiten Sie zum Traumkleid

Von der Anprobe über die Beratung bis hin zu Änderungen sind wir immer für Sie da

Erfahrung von der Sie profitieren

Dank unserer langjährigen Erfahrung, wissen wir worauf es zu achten gilt und geben Ihnen wertvolle Tipps